Störfaktor

Kommentar schreiben | Kommentare lesen

Politik ist gar nicht Deine Sache.
Das sollen andre machen, Du schaust zu.
Doch abends dann am Stammtisch hältst Du Reden.
Verlangst, dass alles besser wird im Nu.

|Da stehst Du nun und sitzt zwischen den Stühlen.
|Da stehst Du nun und weißt nicht wie es geht.
|Da stehst Du nun und sitzt zwischen den Stühlen:
|ja, wer nicht stören will, … … muss fühlen.

Denken ist auch nicht so Deine Stärke.
Günter Jauch und Harry Größenwahn,
bilden Deine Meinung über Deutschland.
Über alles reck den rechten Arm.

|Da stehst Du nun und musst den Kopf bemühen.
|Da stehst Du nun und weißt nicht wie es geht.
|Da stehst Du nun und musst den Kopf bemühen:
|ja, wer nicht stören will, … … muss fühlen.

Hitlers Autobahnen waren teuer,
Maut für Außenländer muss jetzt her.
Neger, Schwule, Schwache, Arbeitslose,
die sollen gehn, die willst Du nun nicht mehr.

|Wer soll das Geld nun in die Kasse spülen?
|Da stehst Du nun und weißt nicht wie es geht.
|Wer soll das Geld nun in die Kasse spülen:
|ja, wer nicht stören will, … … muss fühlen.

Kinder bleiben dumm und ohne Leben,
Eltern bleiben arbeitslos und dumm,
Sozialschmarotzer, die erzähln Dir Lügen,
und Du machst noch für die den Buckel krumm.

|Da stehst Du nun und musst nach Essen wühlen.
|Da stehst Du nun und weißt nicht wie es geht.
|Da stehst Du nun und musst nach Essen wühlen:
|ja, wer nicht stören will, … … muss fühlen.

Jeder Widerstand dagegen zwecklos,
Merkel sagt: Wir machen das jetzt so.
Auf jeden Fall ist ihre Rente sicher,
Du zahlst dafür und bist sogar noch froh.

|Du bist nicht frei, doch in des Staates Mühlen.
|Du bist nicht frei, Du weißt nicht wie es geht.
|Du bist nicht frei, doch in des Staates Mühlen:
|ja, wer nicht stören will, … … muss fühlen.

Und eines Tages willst Du doch mal aufstehn,
und merkst dann, Du hast keine Freunde mehr.
die sind genau so dumm wie Du geblieben,
die Welt brennt ab, ihr habt nun gar nichts mehr.

|Da steht Ihr nun und wollt die Flammen kühlen.
|Da steht Ihr nun und wisst nicht wie es geht.
|Da steht Ihr nun und wollt die Flammen kühlen:
|ja, wer nicht stören will, … … muss fühlen.

Ja, wer nicht stören will, der muss es fühlen,
dass unsre Welt sich nicht ohne uns dreht.
Wenn Du nicht stören willst, dann musst Du fühlen,
dass ohne Deine Hilfe gar nichts geht.

Hans am Ende

Schreibe einen Kommentar

Bitte achte auf Rechtschreibung, Inhalt und Themenbezug. Das Schreiben und Lesen sowie Löschen eines unsinnigen Kommentars beansprucht Lebenszeit, die vielleicht irgendwann fehlt.

Bei Angabe einer korrekten E-Mail-Adresse wird über Antworten auf den Kommentar benachrichtigt.