Deutsche Werte im Wandel der Zeiten … oder was man bei informierten Greisen darunter versteht.

Kommentar schreiben | Kommentare lesen

Eine soziale und demokratische Wahlalternative: SOZIALE UNION › Wir machen Demokratie sozial!

Politische Parteien: 1) Meist Nachfolge- oder Unterstützerorganisationen der NSDAP. 2) Auch: Unbedeutende politische Gruppierungen zur Besetzung überzähliger Sitze im Deutschen Bundestag.

Bundestagswahl: Auf verfassungswidrigen Gesetzen und unter faktischem Ausschluss parteiloser Bürger beruhendes verfassungswidriges Preisausschreiben zur verfassungswidrigen Besetzung der Sitze im Deutschen Bundestag mit Mitgliedern und Anhängern von politischen Parteien, welche durch die Regierung zur Teilnahme am Preisausschreiben ermächtigt werden. Der ordentliche Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Parteienprivileg: Entscheidung weniger sich selbst privilegierender politischer Parteien zur Vermeidung politischer Opposition.

Staatsmacht: Sanktionslose und verfassungswidrige Annektierung staatlicher Institutionen durch verdiente Mitglieder herrschender politischer Parteien zum Zwecke der umfassenden Pflege nationalsozialistischer und anderer diktatorischer Traditionen.

Opposition: Durch die Regierung in Höhe und Umfang bestimmte Teilhabe politischer Organisationen aller Art am allgemeinen Steueraufkommen bei politischem Wohlverhalten.

Staatsgeheimnis: Verfassungswidriger Schutz vor der Veröffentlichung staatlicher Verbrechen.

Verfassungsschutz: Tarnorganisation herrschender politischer Parteien zur Zersetzung des Staates und Begehung und Verschleierung nichtöffentlicher Verbrechen im Namen des Volkes.

Staatsschutz: Geheimpolizei zur Registrierung politischer Gegner und zum Schutze staatstragender politischer Parteien vor Enttarnung.

Amtsmissbrauch: In albernen Fernsehserien gern verwendeter Begriff zur Erweckung des falschen Eindrucks der Strafbarkeit des Missbrauchs staatlicher Befugnisse durch Amtsträger.

Beamtenbeleidigung: In einschlägigen Kreisen beliebtes Mittel zur strafbewehrten Abwehr kritischer Anmerkungen gegenüber ihr Amt missbrauchenden Beamten.

Polizei: Zum Einsatz tödlicher Waffen zur Durchsetzung staatlicher Verfassungsbrüche bereite Bürger.

Bundeswehr: Rückwärtiger Dienst für unerbetene internationale und meist tödliche Friedensmissionen in anderen Staaten.

Legislative: Organ für auf Dauer angelegte lukrative Nebenerwerbe bei ständiger Abwesenheitserlaubnis ohne Leistungspflicht mit ständiger Fahrbereitschaft.

Exekutive: 1) Aus Steuermitteln alimentiertes Organ zur Durchführung von Verbrechen im Namen des Volkes und Nichtanwendung von unliebsamen Verfassungsgrundsätzen. 2) Staatliche Koordinationszentren zur Lenkung des Volkseigentums in wenige Taschen.

Finanzamt: Mit Sonderrechten ausgestattetes Organ zur Begehung straflosen Raubes des persönlichen Eigentums des Einzelnen.

Judikative: Organ für ungeschriebene Einzelfallgesetzgebung und systematische Uminterpretation von unliebsamen Verfassungsgrundsätzen.

Gerichte: Zugelassene Kliniken zur psychologischen Umprogrammierung gesetzesgläubiger Bürger. Bei Bedarf erfolgt die mitunter lebenslange Einweisung in Sonderlager.

Rechtsanwälte: In Überwachungskammern organisierte Handlanger der öffentlichen Gewalten mit einem ausgesprochenen Hang zur fachlichen Täuschung von Opfern staatlichen Terrors.

Staatsanwälte: Sich dem Beamteneid verweigernde Geheimrichter zur Sicherstellung der Unmöglichkeit von Strafklagen gegen staatliche Institutionen.

Rechtsweggarantie: Kostenpflichtige Klagemöglichkeit gegen den Staat ohne Vollzugshemmung.

Rechtsfrieden: Anspruch des Staates auf Hinnahme der Folgen staatlicher Verbrechen durch deren Opfer.

Unabhängigkeit der Justiz: Langlebige urbane Legende in pikierte Gewänder gehüllter Herren und Damen aus Karlsruhe für das gemeine Volk mit einer bedrohlichen Menge an Spurenelementen wahrer Begebenheiten zugunsten von Urteilen zur Erhaltung der Staatsräson. Wo kein Richter, da kein Kläger.

Bundesverfassungsgericht: 1) Sich selbst zitierendes Ablagesystem für abschließend entweder als zwecklos erklärte oder zur Aufrechterhaltung des politischen Status quo missbrauchte Beschwerden gegen den Staat. 2) Souffleur für die unverfängliche Umschreibung staatlicher Verfassungsbrüche. 3) Hüter nationalsozialistischer Traditionen und Dichter ihrer Neuinterpretation.

Amtseid: Sanktionslose Ode an das Volk.

Gesetz: Rechtsfreier Raum des Staates.

Würde des Menschen: Individuelle Auslegungsangelegenheit staatlicher Institutionen.

Grundrechte: Staatlicher Vorbehalt mit Sanktionsandrohung für bürgerliche Handlungen aller Art.

Existenzminimum: Unterschreitbare Grenze der Lebenserhaltung für Bestandteile des gemeinen Volkskörpers.

Diäten: Überschreitbares Verbrauchsmaximum für Politikschausteller.

Sozialstaatsgebot: Staatlich garantierte sozialverträgliche Lebenszeitverkürzung mit ständiger wirtschaftlicher Verfügbarkeitspflicht ohne Lohn. Kann bei Entzugswillen verschärft werden bis hin zum Existenzentzugsbefehl.

Öffentliche Daseinsfürsorge: Subventionsprogramm für ausgesuchte gesundheitsschädliche Wirtschaftsbereiche.

Gewerkschaften: Staatlich zugelassene taktische Einheiten zur Disziplinierung von Erwerbsfähigen.

Soziale Marktwirtschaft: Endlager zur All inklusive-Behegung für übrige nicht gewählte politische Entscheider.

Meinungsfreiheit: Entscheidung des Staates über die öffentliche Zulassung der einzelnen Meinung.

Wahlfreiheit: Entscheidung der Regierung, wer wählen und gewählt werden darf.

Kunstfreiheit: Entscheidung des Staates, was Kunst (sein) darf.

Pressefreiheit: Öffentlich-rechtliches Prädikat als privates Privileg zur zwangsfinanzierten Berichterstattung über staatliche Ansichten. Verstöße können mit Freiheitsentzug und Existenzvernichtung geahndet werden.

Asylrecht: Stimmungsinstrument zur Manipulation und Ablenkung der öffentlichen Meinung, frei nach dem Motto: Neger sind herzlich willkommen, wenn sie das Volk vom Wesentlichen abzulenken geeignet sind.

Eigentum: Für die herrschenden Parteien frei verfügbare Vermögensmasse des Volkes.

Widerstandsrecht: Für den Einzelnen unter Umständen sündhaft teure Möglichkeit, dem Staat die Gelegenheit zu geben, dem Volk mit Gewalt zu zeigen, über welche Rechte es in der Realität verfügt.

Volkssouveränität: Verzicht auf politische Mitbestimmung.

Fußballweltmeisterschaft: Alkoholischer Volkssouveränitätsersatz.

Öffentliche Sicherheit und Ordnung: Wild wuchernder Freiheitsentzug durch Massenreglementierung in Form einer Sintflut von Regeln gegen alle Einzelnen mit vorbeugender Dauerbewachung und permanenter Gefahrenherstellung unter ständiger unmittelbarer Verhaftungsandrohung. Ruhe ist gefährlich.

Grundgesetz: 1) Für das Volk uninteressante Sammlung von juristischen Unverständlichkeiten und somit Gradmesser seines negativen politischen Gestaltungswillens. 2) Auch: Grund zur Androhung von staatlicher Gewalt wegen aktivem Widerstand gegen dieselbe in Tateinheit mit der unmittelbaren Bedrohung von Amtsträgern durch ein Grundgesetz unterm Arm.

Grundrechtsträger: Staatsfeind.

5 Gedanken zu “Deutsche Werte im Wandel der Zeiten … oder was man bei informierten Greisen darunter versteht.

  1. Rechtswissenschaft: Instrumentarium staatsnaher Geheimbünde zur Pervertierung der Rechtsordnung unter Verwendung von Begriffen aus der Rechtsliteratur zur scheinbaren Legitimation einer postmodernen, postfaktischen und inquisitorischen Staatsreligion, an die wir glauben können müssen.

  2. Gewaltenteilung: Fallbezogene Arbeitsteilung der Blockparteien nach brutalstmöglicher Hintergehung der Grundrechte und Unterschreitung einer Armlänge Distanz zur Sicherung des ParteienSyndikats.

Schreibe einen Kommentar

Bei Angabe einer korrekten E-Mail-Adresse wird über Antworten auf den Kommentar benachrichtigt.

Das sind die Regeln: Es ist so einfach, sich in einem Projekt Respekt zu erarbeiten. Leiste einfach was. Erwarte nichts als Gegenleistung. Problem: Jede Minute, die Du über Dich oder Deine Leistungen redest, machen 10 Minuten tatsächliche Leistung kaputt. Niemand schuldet Dir freie Arbeit – und niemand schuldet Dir Support für seine freie Arbeit – und Dich mitmachen zu lassen, schuldet Dir auch niemand. Wer herkommt und Forderungen stellt, der hat sich sofort 100 Minuspunkte erarbeitet. Daraufhin kriegt der erst Recht keine Hilfe mehr und wird in dem Gefühl bestärkt, in einer feindlichen Umgebung zu sein. Eine selbsterfüllende Prophezeiung. Es ist eigentlich alles so einfach – und so berechenbar. Niemand verhält sich hier irrational. Idioten wird es immer geben. Sei einfach keiner von ihnen. Ganz einfach!
– frei nach Felix von Leitner