DSGVO: Müssen nichtprivate E-Mails verschlüsselt werden?

Mit jeder E-Mail werden zumindest die folgenden personenbezogenen Daten übermittelt: Namen und E-Mail-Adressen des Absenders und des Empfängers. Weiterhin sind im Text in der Regel personenbezogene Daten enthalten. Eine Ausnahme bilden anonyme E-Mails von pseudonymen E-Mail-Konten mit keinerlei personenbezogenem Inhalt. Lebensnah ist davon auszugehen, dass derartige E-Mails nicht zur beruflichen Korrespondenz gehören. Deshalb ist davon …

Weiterlesen ↷DSGVO: Müssen nichtprivate E-Mails verschlüsselt werden?

DSGVO: Dürfen Anrufbeantworter im nichtprivaten Bereich ohne Datenschutzerklärung betrieben werden?

Jede Art der Verarbeitung, wozu die Erhebung gehört, von personenbezogenen Daten im nichtprivaten Lebensbereich erfordert die Umsetzung der Vorschriften der DSGVO, da eine solche Verarbeitung nur dann rechtmäßig ist, wenn mindestens eine der Bedingungen des Art. 6 DSGVO erfüllt ist. Daraus folgt, dass alle Datenschutzbestimmungen, welche z.B. bei Webseiten zu beachten sind, auch für den …

Weiterlesen ↷DSGVO: Dürfen Anrufbeantworter im nichtprivaten Bereich ohne Datenschutzerklärung betrieben werden?

DSGVO: Berufsverbot für Heilpraktiker?

Der folgende Text gilt, außer für Heilpraktiker, für alle selbständigen und freiberuflichen Angehörigen von Berufen, in denen personenbezogene Gesundheitsdaten erhoben werden, deren Berufsausübung oder die Führung der Berufsbezeichnung keine staatlich geregelte Ausbildung erfordert und welche demnach nicht dem gesetzlichen Berufsgeheimnis im Sinne des § 203 StGB unterliegen. Freiwillige Selbstverpflichtungen, wie z.B. bei Heilpraktikern, gelten bisher …

Weiterlesen ↷DSGVO: Berufsverbot für Heilpraktiker?